Preußisches Bleisatz-Magazin
Stimmungsbilder

Love & Peace 2.560 views 1

Donovan, Colors

Arlo Guthrie – Coming Into Los Angeles – Woodstock 1969

Country Joe McDonald – Feel Like I’m Fixing To Die

  1. Kommentar by Thomas Kersting — 6. Juli 2010 @ 01:52

    Der „ewig“ währende Kampf zwischen E- und U-Musik verlagert sich leider heutzutage – mangels Masse genügender intelligenter Neukomponisten, obwohl E-Musik nicht gleichbedeutend mit klassischer Musik ist, – im Moment eher Richtung U-Musik.

    Was Victor Borge und Lauritz Melchior als Vertreter der U-Kunst und E-Musik im Jahre 1951 gebracht haben, schießt den Vogel ab! Selten so gelacht seit der Überschwemmung Anno 1879, vorausgesetzt, man ist der englischen – und vorteilhaft, der italienischen Sprache, mächtig:
    http://www.youtube.com/watch?v=V_9c_xDTDvk&feature=related

    Als genialer Zwitter sollte Mike Oldfield – jedenfalls bevor er zum einträchtigeren Disco-Sound überwechselte – beachtet werden:
    http://www.youtube.com/watch?v=V8l5fthffiE&feature=related

    Mein Sohn – Baujahr 1994 – hört „Tubular Bells“ tags und nachts.

    …dies gilt ebenso für ELO mit der Eldorado-Symphonie:
    http://www.youtube.com/watch?v=eqc5YDhjhbY

    …und dem unsäglichen und unkommentierbaren Album „Out of the blue“ (sucht selber ELO!)

    Ich mag Lena wegen ihres natürlichen Auftretens und ihres lustigen Fastnichtreffens der Töne und der Sprache, einige Minuten gerne hören. Es ist aber nur ein Beispiel der Unbeständigkeit kurzzeitig aufgebauter Stars – trotzdem würde ich mit ihr gerne mal an einem ruhigen Örtchen etwas plaudern… über „rab“enschwarze Starmacher und saubere Töne wie oben: „Sieh‘ das Meer in Sorrento…“

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL