Preußisches Bleisatz-Magazin
Experimentelles

Satire zur Rechtschreibung 2.182 views 0

Spielst Du Pool-Billard?

Du weißt schon… Loch-Billard. Halbe, Volle, eine Schwarze. Mit dem Einlochen der ersten Halben oder Vollen nach dem Anstoß — das Recht dazu wird zuvor unter den beiden Spielern ausgelost — wird festgelegt, welcher Spieler nun welche eben dieser zugewiesen wird. Mit dem Queue versenken die Spieler nun Kugel um Kugel in eines der insgesamt sechs Löcher (vier an den  Ecken und je eines in der Mitte der Längsseiten des Tisches). Jeder spielt, solange er eine seiner Kugeln versenken kann. Nach einem Fehlstoß geht das Spiel an den Gegenspieler über. Die letzte, die zusätzliche Schwarze Kugel, muß mit Ansage eingelocht werden, wenn die Spieler es ein wenig spannender machen wollen. Aber das geht nur, wenn beide schon etwas Erfahrung mitbringen.

In den Kneipen spielen die Semi-Professionellen. Sie legen eine Euro-Münze auf die Ecke, unter der der Kassenautomat nach Einwurf die Kugeln freigibt für ein neues Spiel. Bis 15 Uhr gibt’s Frühstück hier. Sie spielen darum. Verlierer bezahlt. Auf lange Sicht gleicht es sich aus. Dennoch knurrt so manchem den halben Tag lang der Magen. Pool-Billard hat nur sehr bedingt mit Glück zu tun. Man braucht ein gutes Auge und muß mathematisch denken können, denn Billard funktioniert nach dem Prinzip Einfallwinkel = Ausfallwinkel. Diesen gilt es also, möglichst genau zu berechnen, um so, eventuell noch über Bande, die Kugel ins Ziel, eines der Löcher, zu bringen. „Fred, zwei Frühstück mit Ei, bitte. Mach hinne, ich hab‘ Hunger. Der Herr hier bezahlt.“

Einem reicht auch das noch nicht. Er überzeugt einen zweiten,  neue, erschwerende Regeln zu vereinbaren: Wir spielen ohne jede Interpunktion und Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung und des ß. Überhaupt soll die Grammatik nicht unser Problem sein. Gesagt, getan.

gleich beim anstoss zeigt sich dass es gar nicht so einfach ist so völlig ohne punkt und komma das queue zu führen oder heisst es den queue das weiss man alles nicht ja will es nicht wissen denn letztendlich landet die kugel im loch nun nicht die kugel nein nicht einmal eine kugel sonder die schwarze verloren wo blieb die ansage du kannst nicht einfach die schwarze irgendwo reinballern ohne sie zuvor angesagt zu haben nun gut du sollst eine neue chance bekommen aber jetzt mit noch einmal erschwerten bedingungen ab dem nächsten stoss spielen wir nicht nur ohne interpunktion ignorieren die grosskleinschreibung und entzaubern das ß zum banalen ss nein wir spielen ab jetzt auch ohne wortzwischenräume ist das klar und nun mach wirklich ninne denn es ist fünf vor fünfzehn und die küche schließt

undsonimmtderspielererneutdieweissekugellegtsie
aufdenabstosspunktvisiertdievollesechsanziehtden
armzurückundundundjaaaeinschreisiewirdinsloch
versenkttendeltnocheinwenigneigtsichderschwarzen
zuwillsieküssenbesinntsichundentschwindetleise
jammerndnungutfredzweimalfrühstückmiteiaufmich
ichhabverlorennosaysfredkitchenclosedsorrytry
againlater

Scheiß Spiel.
Laß uns lieber das Schachbrett rausholen.

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL